Lahmacun

Veröffentlicht am 5. Februar 2023 um 18:57

 

Zutaten Teig

  • 500 gr Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 1 Pack Trockenhefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl

 

Zutaten Belag

  • 300 gr Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 2-3 Spitzpaprika
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikamarkt
  • 1 Tl Chili
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Minze 
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Petersilie 

 

 

Zubereitung Teig

  • Wasser mit Hefe und Zucker in einer Schüssel vermischen
  • Restliche Zutaten dazu geben und zu einem glatten Teig verarbeiten (Dauer ca. 5-10 Minuten in der Küchenmaschine)
  • Teig zu einer Kugel formen 
  • Schüssel einfetten, Teig hineingeben, abdecken und für 30-60 Minuten aufgehen lassen
  • In der Zwischenzeit mit dem Belag beginnen

 

Zubereitung Belag

  • Zwiebeln und Paprika mit einem Multi Zerkleinerer fein mixen 
  • Alternativ  kann man die Zwiebeln und die Paprika auch fein reiben (z.B. mit einer Käsereibe)
  • Wer keine Tomatenstücken mag, kann die Tomaten zuerst auch noch etwas feiner mixen 
  • Nun aus allen Zutaten in eine Schüssel geben und kräftig verkneten

 

 

Lahmacun formen, belegen und ausbacken

  • Den Teig in ca 15 Kugeln formen 
  • Jede Kugel zu einem runden und dünnen Kreis ausrollen
  • ca. 2 EL vom Belag auf den Teig geben und mit einer Gabel gut verteilen
  • Nun werden die Lahmacun in einer Pfanne ohne Fett ausgebacken
  • Hierfür die Pfanne erhitzen und die Lahmacun hineinlegen und für ca 4 Minuten mit Deckel backen
  • Die Lahmacun sind fertig, wenn die Unterseite schön gebräunt ist
  • Ich backe die Lahmacun jeweils in meinem Pizzaofen, durch den Stein finde ich wird der Teig noch knuspriger
  • Die fertig gebackenen Lahmacun in einem Topf geben und aufeinander stapeln (Deckel drauf)
  • Durch den Deckel werden die Lahmacun weich und man kann sie später rollen 
  • Auf diese Weise alle Lahmacun ausbacken 

 

 

Wer mag, kann auf die Lahmacun Salat oder sonstiges Gemüse legen und diese einrollen. Zitronensaft schmeckt auch hervorragend dazu. 

 

 

Rezeptvideo Instagram

 https://www.instagram.com/reel/CoS_Fh2KlNG/?utm_source=ig_web_copy_link 

 

Herkunft des Gerichtes: Türkei 


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.